Lackschichtdicke

Anhand der Lackschichtdicke kann festgestellt werden, in wie weit die Lackierung am Fahrzeug noch original ist. Anhand der Messungen lässt sich sagen, ob und in wie weit an den Blechteilen am Fahrzeug schon einmal nachlackiert wurde.

Ferner kann mit diesen Messungen die fachgerechte Reparatur eines Schadens nachgewiesen oder wiederlegt werden. Mit Hilfe des Lackschichtdickenmessgerätes Quanix 1500 oder PosiTector 200 von DeFelsco kann die Lack- und Spachtelstärke festgestellt und zur Beweissicherung ausgedruckt werden.

Lackanalytische Gutachten

Anhand von kleinsten Lacksplittern kann eine Schädigerzuordnung eingegrenzt werden. Durch Vergleichsproben wird die Lackzuordnung bestätigt oder wiederlegt.

Lackschichtdicke mit DeFelsco PosiTector 200

Die Lackstärke kann mit einem Lackschichtdickenmessgerät auf metallischen und nichtmetallischen (Aluminium) Untergründen gemessen werden und aufgezeichnet werden. Hier kann dann eine detaillierte Aussage über Instandsetzung und Originallack getroffen werden. Wir haben auch ein Lackschichtdicken Messgerät bei dem auf Kunststoff-Bauteilen gemessen werden kann.

weitere Beurteilungen

Anhand von eingehender Untersuchung und Auswertung der Lichtbilder kann ein vorhandener Schaden eingegrenzt werden. Folgendes Beispiel zeigt eine Lackierung die durch Vogelkot beschädigt wurde.